Spiel hart aber sicher

Der Schutz vor schwerwiegenden Verletzungen ist unser Hauptaugenmerk. Die Kugeln verlassen den Lauf mit einer Geschwindkeit von um die 300 km/h und können deshalb im Gesicht schwere Verletzungen verursachen.

Deshalb gleich die wichtigste Regel:

1. Lasst auf dem Spielfeld unter allen Umständen die Maske auf.

Unsere Marshall werden euch vor jedem Spieltag nochmal gesondert darauf hinweisen und auch strikt auf die Einhaltung achten. Falls bei einer Action geladenen Runde doch mal was verrutschen oder sollte wird der zuständige Marshall sofort das Spiel unterbrechen und bestmöglich für euren Schutz sorgen. Grundsätzlich seid ihr aber selbst für eure Sicherheit verantwortlich.

 

2. Außerhalb des Spielfelds ist der Markierer gesichert und der Laufsocken ist unbedingt zu benutzen.

Der sicherste Schutz ist und bliebt eine handelsübliche Laufsocke. Falls mal die Technik versagt oder so mancher seinen nervösen Finger nicht kontrollieren kann verhindert jeglichen Schaden an eurem Umfeld. Das verursacht zwar etwas Matsch im Lauf aber schütz eure Freunde.

 

3. Paintball ist kein Kontaktsport!

Mutwillige Berührungen der Spieler untereinander ist verboten. Das Spiel wird mit Paintball gewonnen und nicht mit den Fäusten. Sollte sich eine Spieler grob unsportlich verhalten wird er sofort vom Platz verwiesen.

 

4. Lasst das Spielfeld wie es ist

Bewegt keine Deckungen, grabt keine Löcher und klettert nicht herum wo es eigentlich nicht vorgesehen ist. Unser Spielfeld bietet genug Möglichkeiten um eine Partie fair zu gewinnen.

 

5. Kein Alkohol beim spielen

Paintball ist ein Sport und sollte auch so behandelt werden. Natürlich hat keiner was gegen ein kühles Bier an heißen Tagen, aber zu eurer Sicherheit und der eurer Mitspieler können wir stark angetrunkene Spieler nicht spielen lassen.


6. Mündungsgeschwindigkeit

Die Paintballmasken schützen die Augen gegen Kugel mit einer Geschwindigkeit von unter 300 fps (feets per second) Das Sind 91,44 m/s oder 329,18 km/h. Unsere Verleihmarkierer werden mit unserem Hauseigenen Radar regelmäßig überprüft ob sie nicht diese Geschwindigkeit überschreiten. Selbst mitgebrachte Markierer müssen korrekt eingestellt sein und werden von uns gegeben falls getestet. Wenn ihr Hilfe braucht eure Markierer einzustellen könne wir euch gerne dabei helfen.

 

7. Pressluftflaschen

Markierertanks speichern Pressluft bis zu 200 oder 300 bar. Defekte oder beschädigt Tank können sehr gefährlich sein. Solche Tanks werden von uns nicht gefüllt. Nur geschultes Personal ist bei uns zur Bedienung der Druckluftanlagen berechtigt.


8. Gebt Acht auf euch und eure Mitspieler

Halltet Ihr euch an diese Regeln steht einem sicheren Paintball-Nachmittag nichts mehr im Weg. Sollte sich doch jemand genötigt fühlen die Regeln zu missachten oder andere Mitspieler zu gefährden, kann er/sie mit einem Platzverbot rechnen und wenn nötig auch mit einer Anzeige.